Allgemeinbildung
/ Kursdetails

"Du sollst ein besonderer Held sein!"

Ein generationsübergreifendes Projekt zum Mitmachen


Kursnummer 241204800
Beginn Sa., 09.03.2024, 10:00 - 16:00 Uhr
Kursentgelt 0,00 €
Dauer 13 Termine
Kursleitung Dr. Paul Barone
Dr. Constanze Armbrecht
Kursort
Offenburg VHS 101 Seminarraum
Amand-Goegg-Straße 2 - 4, 77654 Offenburg
Verfügbare Dokumente Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

*** version française en bas ***

MITMACHEN FÜR ALLE

Ausgangspunkt: "Held sein!"

Devise Selbstverwirklichung. Wahlmöglichkeiten ohne Ende. Gleichzeitig eine Mode der Selbstoptimierung. Daneben: Krisen-Weltbild. Wie erleben alle Generationen die Ansprüche unserer drängenden Gegenwart an uns Menschen?
Wer wir sind und sein wollen, hat viel mit den Bildern zu tun, die uns umgeben und die wir uns bewusst aussuchen, damit sie uns Orientierung geben: So ist ein gelungener Mensch, das ist ein erstrebenswertes Leben! War das immer schon so schwierig?

„Jeder kann ein Held seines eigenen Lebens sein“, ruft es von vielen Seiten. Fühlt sich auch an wie: „Jetzt sei mal ein Held!“ Finden wir über Generationen hin Begegnungspunkte, die uns ermöglichen, den Anspruch „Held sein“ auseinanderzulegen und selbst zusammenzupuzzeln! Was ist eigentlich eine Heldin? Welche Helden haben wir? Wie, wenn überhaupt, wollen wir Heldinnen werden?  Welche Bilder von heldenhaften Menschen geben uns wirklich Kraft und Mut?

Das wollen wir in diesem Projekt gemeinsam kreativ erkunden, schreiben, szenisch spielen, tanzen... und eine Collage aus Perspektiven und Antworten auf die Bühne der Reithalle bringen!

Wie funktioniert das Projekt?

Das Projekt besteht aus mehreren kreativen Gruppen - Junge Theaterakademie, Musikschule, Kunstschule, VHS - die am Ende ihre Arbeit zusammentragen und eine Collage entstehen lassen, die wir auf die Bühne der Reithalle bringen dürfen.

 

Wir werden an den vier Samstag-Workshops in der VHS-Gruppe gemeinsam "12 heldenhafte Fragmente" entwickeln, die wir in die Gesamtcollage einbringen dürfen. Dafür nutzen wir v. a. Text, Bewegung, Objekte, Tanz und szenisches Spiel - je nachdem, was uns dient.  

Im Verlaufe des Projektes teilen die Gruppen auch ihre kreativen Entwicklungen miteinander, um sich gegenseitig zu inspirieren. Wenn wir schließlich unsere "Fragmente" gefunden haben, üben wir im Juni für die Aufführungen.
Durch die unterschiedlichen Ausdrucksformen soll allen ermöglicht sein, mitzumachen. Wer sich vielleicht in einer Ausdrucksform weniger zuhause fühlt, kann sich entscheiden, auch nur in einem Teil der "Fragmente" mitzuwirken.

 

Zusätzlich zu den u. g. vier Terminen werden regelmäßige offene Ateliers angeboten, an denen wir praktizieren, experimentieren und üben können.

Damit soll ermöglicht werden, dass wer es möchte tiefer einsteigen kann und auch Menschen, die heute noch nicht angemeldet sind, einen Weg in die Gruppe finden können.

Außerdem werden wir vor den Aufführungen zusätzliche gemeinsame Probetermine mit allen Gruppen ansetzen.

 

Worum geht es und für wen?
Natürlich ist das Thema "Held sein" unsere verbindende Brücke. Im Vordergrund steht die Freude, individuell kreativ zu werden und gemeinsam über unterschiedliche Ausdrucksmöglichkeiten als Gruppe etwas zu gestalten. Wir suchen keine Profis, sondern Menschen, die Inspiration und Spaß teilen und miteinander in Verbindung treten möchten.


Projekt mit Workshops und Begegnungstagen:

Workshops und Treffen: Samstag 09.03. | 06.04. | 27.04. | 01.06.

An weiteren offenen Terminen sind alle Mitmacher*innen eingeladen zum regelmäßigen Erforschen, Gestalten und Üben.
Siehe Terminübersicht.


Mitmachen?

Ja unbedingt! Ein Einstieg ist noch im Verlauf des Projektes möglich! Melden Sie sich einfach bei uns.


Zwei gemeinsame Aufführungen:

Aufführungen in der Reithalle Offenburg am 21. und 22. Juni 2024

Die Teilnahme am Projekt ist kostenfrei.


Point de départ

Devise de l‘épanouissement personnel. Possibilités de choix sans fin. En même temps, une mode de l‘optimisation perpétuelle, de soi-même et de la vie. En parallèle : Une vision du monde en crise permanente. Comment toutes les générations vivent-elles ces exigences de notre présent ?  

Qui nous sommes et qui nous voulons être a beaucoup à voir avec les images qui nous entourent et que nous choisissons consciemment pour nous orienter : voilà ce qu‘est une personne réussie, voilà ce qu‘est une vie digne d‘être vécue ! Cela a-t-il toujours été aussi difficile ?

„Chacun peut être le héros et l‘héroïne de sa propre vie“ nous est lancé de partout. Ça sonne comme : „Sois donc enfin un héros, sois une héroïne!“ Venez trouver des points de rencontre qui nous permetteront de démonter ensemble l‘exigence „être héroïque“ et de la définir nous-mêmes. Qu‘est-ce qu‘une héroïne ? Quels héros avons-nous ? Comment, si tant est que nous y aspirons, devenir des héroïnes ? Quelles personnes nous donnent vraiment de la force et du courage ?

C‘est ce que nous voulons explorer ensemble de manière créative dans ce projet, en écrivant, en jouant des scènes, en dansant... et présenter un collage de perspectives sur la scène de la Reithalle Offenburg !


Comment fonctionne le projet ?

Le projet se compose de plusieurs groupes créatifs - Académie du jeune théâtre, École de musique, École d'art, Université Populaire - qui rassemblent à la fin leur travail et donnent naissance à un collage qui sera présenté sur la scène de la Reithalle Offenburg.


Lors des quatre séances du groupe de l'Université Populaire, nous développerons ensemble "12 fragments héroïques" que nous pourrons intégrer dans le collage global. Pour cela, nous utiliserons la création de textes, le mouvement, les objets, la danse et le jeu scénique. Au cours du projet, les groupes partagent également leurs bouts de création afin de s'inspirer mutuellement. Lorsque nous aurons finalisé nos "fragments héroïques", nous répéterons en juin pour préparer les représentations.

Les différentes formes d'expression permettent à tous de participer. Ceux qui se sentent moins à l'aise dans une forme d'expression peuvent décider de ne participer qu'à une partie des "fragments".

En plus des quatre dates mentionnées ci-dessous, des ateliers ouverts réguliers seront proposés en soirée, au cours desquels nous pourrons pratiquer et expérimenter.

Cela permettra à ceux qui le souhaitent d'aller plus loin et aux personnes qui ne sont pas encore inscrites aujourd'hui de trouver leur place dans le groupe au fil du projet.


C'est pour qui ?

Bien sûr, le thème "être un héros" est notre lien commun. L'accent est mis sur le plaisir de s'exprimer et de créer quelque chose ensemble. Nous ne cherchons pas des professionnels, mais des personnes de tous âges qui souhaitent partager leur inspiration et leur plaisir et entrer en contact les unes avec les autres.


Ateliers et rencontres : les samedi 09.03. | 06.04. | 27.04. | 01.06.


Plus de dates régulières sont proposées pour explorer, créer et répéter. Voir dates ci-dessous.


Deux représentations publiques: 21 & 22 juin à la Reithalle Offenburg.

La participation au projet est gratuite.

Inscrivez-vous dès maintenant ou rejoignez le projet en cours de route!





(c) Drpixel_AdobeStock ((c) Drpixel_AdobeStock)
(c) Anton Vierietin_Shutterstock ((c) Anton Vierietin_Shutterstock)
(c) valmedia1_123rf ((c) valmedia1_123rf)

Datum
27.04.2024
Uhrzeit
10:00 - 16:00 Uhr
Ort
Amand-Goegg-Straße 2 - 4, Offenburg VHS 102 Saal
Datum
30.04.2024
Uhrzeit
19:15 - 21:00 Uhr
Ort
Amand-Goegg-Straße 2 - 4, Offenburg VHS 102 Saal
Datum
03.05.2024
Uhrzeit
15:00 - 18:00 Uhr
Ort
Amand-Goegg-Straße 2 - 4, Offenburg VHS 113 Bewegung
Datum
10.05.2024
Uhrzeit
15:00 - 18:00 Uhr
Ort
Amand-Goegg-Straße 2 - 4, Offenburg VHS 102 Saal
Datum
15.05.2024
Uhrzeit
19:15 - 21:00 Uhr
Ort
Amand-Goegg-Straße 2 - 4, Offenburg VHS 102 Saal
Datum
01.06.2024
Uhrzeit
10:00 - 16:00 Uhr
Ort
Amand-Goegg-Straße 2 - 4, Offenburg VHS 102 Saal
Datum
08.06.2024
Uhrzeit
10:00 - 16:00 Uhr
Ort
Amand-Goegg-Straße 2 - 4, Offenburg VHS 102 Saal

Volkshochschule Offenburg e. V.

Weingartenstr. 34 b | 77654 Offenburg
0781 9364-200
0781 9364-212
anmeldung@vhs-offenburg.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 09:00 bis 13:00 Uhr
Montag bis Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr