Semesterschwerpunkt
Semesterschwerpunkt "Horizonte"

"Zur Bildung gehört ein weiter Horizont", postuliert Julian Nida-Rümelin, Philosoph und ehemaliger Kulturstaatsminister. Er fordert damit in Zeiten des ökonomischen Wettbewerbs einen Schwenk in Richtung einer humanen Bildung.

In der Epoche der Aufklärung ist die Idee aufgekommen, dass jeder Mensch ein Recht auf Entfaltung seiner Persönlichkeit hat. Das humanistische Bildungsideal des großen Reformers Wilhelm von Humboldt ist heute eigentlich aktueller denn je: Der autonome Mensch eignet sich Wissen und Fertigkeiten an und bringt sich als Weltbürger gestaltend in die Gemeinschaft ein. Ausgehend von der Realität kämpft er für die Verwirklichung seiner Träume, seiner Ideale. Das Bürgertum erkannte die Chance zur gesellschaftlichen Emanzipation über den Weg der persönlichen Bildung. Das Recht auf Bildung für alle wurde bereits 1847 als eine der 13 Forderungen des Volkes in Offenburg proklamiert. Der Keim für die Entstehung der Volkshochschulen mit ihrem Auftrag, das lebensbegleitende Lernen durch Allgemeinbildung zu fördern, war gelegt. Die Idee der individuellen Entwicklung fand immer schon eine Entsprechung im Topos der Reise: In Epen oder Romanen zieht der Held auf der Suche nach neuen Horizonten durch die Welt; er irrt, er scheitert, aber er wächst und reift - manchmal im Kampf gegen Windmühlen. Gesellen gehen auf Wanderschaft, um sich zu bewähren und weiterzubilden. Wer es sich leisten kann, unternimmt ausgedehnte Bildungsreisen und erwirbt sich Erfahrungswissen.

Reisen bildet, weil es Horizonte weitet. Das weite Themenspektrum der Allgemeinbildung, aber auch der anderen Bereiche lädt Sie dazu ein, viele anregende Stunden an Ihrer VHS zu verbringen.




Volkshochschule Offenburg e. V.

Weingartenstr. 34 b | 77654 Offenburg
0781 9364-200
0781 9364-212
anmeldung@vhs-offenburg.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 09:00 bis 13:00 Uhr
Montag bis Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr