Kurssuche

 

Sie haben Ihre Kurse bis jetzt immer im gedruckten Programmbuch gesucht? Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie auch online zu Ihrem Ziel kommen!

 

/ Kursdetails

AktenEinsicht

Gewalt gegen Frauen und ihre Rückeroberung von Selbstachtung und -bestimmung


Kursnummer 222107001
Beginn Do., 24.11.2022, 19:00 - 21:00 Uhr
Kursentgelt 8,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Christina Clemm
Bemerkungen Karten im Vorverkauf: 8€ (bitte im iPunkt abholen)
Abendkasse 10€
Kursort Offenburg VHS 102 Saal
Verfügbare Dokumente Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Christina Clemm nimmt uns mit auf eine Reise in die Gerichtssäle der Republik, an die Tatorte, in die Tatgeschehen. In AktenEinsicht taucht sie tief ein in die Thematik der geschlechtsspezifischen Gewalt. Gewalt gegen Frauen ist ein alltägliches Phänomen, auch wenn sie nur selten öffentlich wird. Jeden dritten Tag wird eine Frau von ihrem (Ex-)Partner getötet. AktenEinsicht erzählt Geschichten von Frauen, die körperlicher und sexualisierter Gewalt ausgesetzt waren. Die unterschiedlichen Fälle und Schicksale, die realen Ereignissen nachempfunden sind, berichten auch von Gruppen, die Gewalt besonders schutzlos ausgesetzt und - etwa als People of Color, Transpersonen, Geflüchtete oder Wohnungslose - die in mehrfacher Hinsicht von Diskriminierung und von Übergriffen betroffen sind.
Christina Clemm geht der Frage nach, wie Frauen nach einer Gewalterfahrung zu Selbstachtung zurückfinden, wie sie zu einer Selbstbestimmung über das eigene Leben zurückkehren können.
Sie arbeitet als Strafverteidigerin und als Nebenklagevertreterin von Opfern sexualisierter und rassistisch motivierter Gewalt. Sie ist Fachanwältin für Strafrecht und Familienrecht in Berlin und war Mitglied der Expertenkommission zur Reform des Sexualstrafrechts des Bundesministeriums für Justiz und Verbraucherschutz. Darüber hinaus ist sie Autorin, Beraterin und Referentin. Ihr erstes Buch AktenEinsicht ist ein Bestseller.
"Dass Gewalt gegen Frauen ein strukturelles Problem ist, eng verflochten mit Rassismus, erzählt Christina Clemm untergründig, mit sachlicher Brillanz. Ihre Geschichten hüten sich davor, die voyeuristische Lust eines Tatort-Zuschauers zu bedienen, und sind doch so anschaulich, dass sie den Leser ergreifen." (Lisa Kreißler, NDR Kultur Journal)


Karten an der Abendkasse


Volkshochschule Offenburg e. V.

Weingartenstr. 34 b | 77654 Offenburg
0781 9364-200
0781 9364-212
anmeldung@vhs-offenburg.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 09:00 bis 13:00 Uhr
Montag bis Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr