Programm

Die Frau für's Leben ist nicht das Mädchen für alles

Lesung in Kooperation mit Frau und Beruf - das Netzwerk in der Ortenau


Kursnummer 202100201
Beginn Fr., 09.10.2020, 19:00 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 8,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Laura Fröhlich
Kursort Offenburg VHS 102 Saal
Verfügbare Dokumente Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Frau und Beruf - Das Netzwerk in der Ortenau präsentiert:

Die Frau für's Leben ist nicht das Mädchen für alles

Corona offenbarte, wie es um die Gleichberechtigung steht: Die Krise schickte manche Frauen zurück in die 50er Jahre und zeigte, dass es meist die Mütter sind, die sich in der Familien-Organisation aufreiben. Während so manche Mama die Kinder beschulte, bekochte und über Medienzeiten diskutierte, blieben ihr Erwerbsjob und sie selber auf der Strecke. So legte der Lockdown offen, was schon länger schief läuft. Unsere stereotypen Geschlechterrollen führen dazu, dass sich Frauen zwischen Care-Arbeit und Erwerbstätigkeit aufreiben, während es Männern oft besser gelingt, sich abzugrenzen und die Homeoffice-Tür hinter sich zu schließen. Haushalts-Kleinklein sowie die Denk- und Organisationsarbeit bleiben dann schnell an den Müttern hängen, was zu einer besonders hohen mentalen Belastung führt.
Es ist nicht leicht für Frauen, sich aus dieser Rolle zu befreien. Aber es muss sich etwas ändern! Laura Fröhlich weiß, was Mütter auf die Palme bringt - und was der eigene Perfektionismus damit zu tun hat. In ihrem wegweisenden Ratgeber schildert sie emotional und nahbar, wie der Mental Load entsteht und warum es sich lohnt, gemeinsam mit dem Partner nach fairen Lösungen zu suchen. Mit klugen Analysen, smarten Strategien und schnell umsetzbaren Tipps bringt sie Partnerschaften wieder auf Augenhöhe!

"Mein Mann und ich haben vor einem Jahr begonnen, die gesamte Familienorganisation sowie die Denk- und Kümmer-Arbeit neu aufzuteilen. Mittlerweile sind wir darin geübt und das hat uns durch die Corona-Krise gerettet. Wäre sie zwei Jahre vorher gekommen, säße ich jetzt mit Nervenzusammenbruch beim Arzt. Ich weiß, wie schwer es für viele Eltern war, Homeschooling, Kinderbetreuung und Job zu schultern und sich dabei nicht in die Haare darüber zu kriegen, wer wie viel macht. Mein Mann und ich haben gelernt, Erwerbstätigkeit und die unsichtbare Care-Arbeit gleichwertig zu betrachten, und die Familie gemeinsam zu organisieren. Das war auch für uns ein langer und auch anstrengender Prozess, der sicher niemals abgeschlossen sein wird." - Laura Fröhlich

Laura Fröhlich arbeitet als Journalistin und Buchautorin sowie im Online-Marketing. Auf ihrem erfolgreichen Blog »Heute ist Musik« beschäftigt sie sich mit Vereinbarkeit, Feminismus und finanzieller Unabhängigkeit von Frauen. Sie arbeitete im Verlagswesen, war in der Pressearbeit tätig und hat sich als Texterin und Journalistin selbstständig gemacht. Sie lebt in Süddeutschland, ist verheiratet und hat drei Kinder.

Aufgrund der begrenzten Platzzahl raten wir zur Voranmeldung.
Vorverkauf: 8 € / erm. 6 €
(Karten zum VVK-Preis bitte vorab während der Öffnungszeiten im VHS-Anmeldebüro i-Punkt abholen.)
Abendkasse 10 € / erm. 8 €
(Abendkasse Telefonauskunft, ob noch Plätze frei sind am Veranstaltungsabend zwischen 18:30 und 18:45 unter 0152 5692 61 49)


Kurs abgeschlossen


Volkshochschule Offenburg e. V.

Weingartenstr. 34 b | 77654 Offenburg
0781 9364-200
0781 9364-212
anmeldung@vhs-offenburg.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 09:00 bis 13:00 Uhr
Montag bis Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr