Detailansicht

VHS-Filmgespräch in der alevitischen Gemeinde

Am Sonntag, 03.12.17, zeigt die VHS Offenburg in Kooperation mit der alevitischen Gemeinde Offenburg um 14 Uhr den Film „Vizontele Tuuba“ im alevitischen Gemeindezentrum (Otto-Hahn-Str. 9a).

Ein Dorf im Süd-Osten der Türkei - "weit weg" von jedem und allem. Es herrscht politisches Chaos im Land. Rechts und Links wachsen verschiedene Fraktionen. Es gibt zwei Vereine: DEKD und DFKD, von denen man nicht genau weiß, in welchem Punkt sie sich nicht verstehen. Da taucht Güner Sernikli und seine Familie in dem Dorf auf, hierher verbannt um eine Bibliothek aufzubauen. Aber es gibt weder Bücher noch einen geeigneten Ort. Seine Tochter Tuba ist wahrscheinlich "das Schönste", das je von "draußen" in die Stadt kam, sie bringt die Schönheit, die Unschuld und die Liebe persönlich, ihr Vater Güner bringt die Weisheit. Der Bürgermeister Nazmi Dogan und der irre Emin sind natürlich diejenigen, die diese "schönen" Dinge zu schätzen wissen. Aber sie sind in der Minderheit…

Der Film ersetzt aus organisatorischen Gründen die ursprüngliche Vorführung von „Yer Demir Gök Bakir“ und wird in türkischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Der Eintritt kostet 5 Euro.

Zurück

Volkshochschule Offenburg e. V.

Weingartenstr. 34 b | 77654 Offenburg
0781 9364-200
0781 9364-212
anmeldung@vhs-offenburg.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 09:00 bis 13:00 Uhr
Montag bis Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr