Detailansicht

Ausstellung "100 Jahre Bildung für alle" ab 04. Februar

Der Start für die Ausstellung "Kann das weg oder ist das VHS? - 100 Jahre Bildung für alle" wird aus organisatorischen Gründen von Freitag, 07.01.20, auf Dienstag, 04.02.20, verschoben.

Beschäftigungstherapie für gelangweilte Hausfrauen und esoterikversessene Rentner, Revier für verstaubte Besserwisser und für ein paar Singles auf Partnersuche. Wozu war und ist die VHS eigentlich da? 

In der Weimarer Verfassung wurde 1919 die Weiterbildung festgeschrieben: Das Volksbildungswesen sollte gefördert werden, die Volkshochschulen eingeschlossen. Deutschlandweit löste das einen Gründungsboom aus. Inzwischen gibt es 890 Volkshochschulen. Die Volkshochschule Offenburg feierte bereits im Jahr 2002 ihr 100-jähriges Bestehen. "Lebenslanges Lernen" und ein "ganzheitlicher Bildungsauftrag", das sind erst mal abstrakte Ideen und gleichzeitig die reale Blaupause der VHS-Arbeit über mehr als ein bewegtes Jahrhundert voller sozialer und politischer Veränderungen.

Die Ausstellung nimmt Sie mit auf eine Zeitreise: historische Bilder, Dokumente und Fakten aus den letzten Jahrzehnten wurden zusammengetragen und geben einen interessanten Einblick, wie sich Weiterbildung in Offenburg in den letzten 118 Jahren gestaltet und die Stadt geprägt hat.

Vernissage am Dienstag, 04.02.20, um 18 Uhr im Saal der VHS. Der Eintritt ist kostenfrei.

Zurück

Volkshochschule Offenburg e. V.

Weingartenstr. 34 b | 77654 Offenburg
0781 9364-200
0781 9364-212
anmeldung@vhs-offenburg.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 09:00 bis 13:00 Uhr
Montag bis Donnerstag von 14:00 bis 17:00 Uhr